T.O.P - Teilhabe.Orientierung.Perspektiven.

 

Die Zahl der geflüchteten Menschen im Landkreis Weilheim-Schongau steigt stetig. Dadurch wächst der Bedarf an Unterstützung und Orientierung. Sowohl die vorhandenen Beratungsstellen, als auch die ehrenamtlichen Unterstützungsstrukturen sind überlastet.  Deshalb wurde das Projekt T.O.P. entwickelt. Eine Anlaufstelle für alle zugewanderten Menschen, in der sie eine erste Orientierung zu grundsätzlichen Strukturen in unserem Landkreis bekommen, zum Asylverfahren, zur Anmeldung am Wohnort, Kindergarten, Schule; Ärzte; Behörden, Tafel…….

In T.O:P. engagieren sich gut integrierte Geflüchtete sowie langjährig ansässige Migrant:innen. Diese Multiplikatior:innen wurden bereits als Sprach-und Kulturmittler:innen ausgebildet und nun für T.O.P. weiter qualifiziert.  

Sie tragen zur Erstorientierung, Ressourcenstärkung und Selbstermächtigung der Neuzugewanderten bei, indem sie von eigenen Erfahrungen profitieren, die sie selber während ihres Integrationsprozesses gemacht haben. So können sie kultursensibel und in der Muttersprache erste Orientierung und Unterstützung geben.

Zur weiteren Orientierung wird eine Willkommensmappe überreicht, die in der Landessprache hilfreiche Informationen enthält und in welche die Klient*innen amtliche Schreiben abheften können.

Märchenhafter Auftakt

zweite Staffel des Theaterprojektes ...>>>

Künstlerisches Motiv für Weihnachtskarte gesucht

Bewerbungen bis 31.07.2024 einreichen....>>>