Ausflug zur Augsburger Puppenkiste

Im Januar organisierten die Diakonie Neu-Ulm einen Ausflug für Familien mit Migrationshintergrund nach Augsburg zur Puppenkiste. Dort stand das Theaterstück "Frau Holle" auf dem Programm.

Vor der Vorstellung war noch eine Stunde Zeit zur freien Verfügung und die Familien konnten sich die Stadt ansehen oder das Museum der Augsburger Puppenkiste besichtigen.

Viele der Migrantenfamilien kannten das Märchen "Frau Holle" nicht und somit war sowohl ein Theaterbesuch als auch das Theaterstück ein neues Erlebnis.

Der Ausflug war ein Erfolg. Die Familien kamen aus verschiedenen Ländern und sozialen Schichten und wurden durch ehrenamtliche Familien und deren Kinder begleitet. Dadurch konnte Integration stattfinden, denn diese kann nur in gemeinsamer Begegnung und im Austausch der Kulturen gelingen.

Die Busfahrt wurde durch "Erdgas Schwaben" gesponsert. Die Eintrittskarten sponserte die STIFTUNG WELTEN VERBINDEN.

"Den eigenen Weg gestalten"

- ein Orientierungswochenende für junge Frauen...>>>

Wenn Wunschträume wahr werden – ein kunsttherapeutisches Projekt

Auftakt der Wanderausstellung am 7. September um 17.00 Uhr b...>>>