Auf Augenhöhe

Kunstprojekt zum Thema Rassismus bei Geflüchteten.

Das Projekt "Auf Augenhöhe" richtete sich an geflüchtete Menschen mit Diskriminisierungs- und Rassismuserfahrungen. Im geschützen Rahmen von Einzelgesprächen wurde mit Betroffenen über konkrete Beispiele gesprochen, bei dem sie Opfer von Diskriminierung oder Rassismus wurden. Die Geschichten wurden verschriftlicht und mit Hilfe einer Kunsttherapeutin künstlerisch zum Ausdruck gebracht, damit die damit verbundene Gefühle transportiert werden konnten.

Die entstandenen Kunstobjekte wurden beim allgäuer weiten Fachtag für Rassismuss an der Hochschule in Kempten ausgestellt. In einem Workshop konnten die Betroffenen ihre persönlichen Erfahrungen austauschen ud darüber sprechen, welche Gefühle diese in ihnen auslösten und wie sie damit umgehen könnten.

Teil der Ausstellung

Wochenende für junge Frauen mit Migrationsgeschichte

Junge Frauen im Alter von 20 - 27 Jahren, aus der Ukraine,...>>>

STIFTUNG WELTEN VERBINDEN - Fördergrunsätze ab 2023

Einreichungsfrist für größere Projektanträge bis 15. Februar...>>>