Therapeutische Angebote für Flüchtlinge

Um die optimale psychotherapeutische Versorgung von traumatisierten und psychisch erkrankten Flüchtlingen und MigrantInnen auszubauen und dauerhaft zu gewährleisten, unterstützt die STIFTUNG WELTEN VERBINDEN das Projekt TAFF – Therapeutische Angebote für Flüchtlinge des Diakonischen Werkes Bayern e.V.

Ziel des Projekts ist der Aufbau eines therapeutischen Netzwerks aus pädagogischen Fachleuten, TherapeutInnen, ÄrztInnen, DolmetscherInnen und Institutionen des Gesundheitswesens. Alle Beteiligten Berufsgruppen werden durch entsprechende Maßnahmen auf diese Interkulturelle Herausforderungen vorbereitet und unterstützt.

Darüber hinaus werden Mitarbeitende und ehrenamtliche HelferInnen befähigt, psychische Erkrankungen von Flüchtlingen rechtzeitig zu erkennen, damit eine Behandlung möglich wird.

AKTION ZEITPATE - MACHEN SIE MEHR AUS EINER STUNDE

SWV-TAFF-Flyer.pdf

560 K

TAFF Fortbildungen 2017

Im Rahmen des Projekts TAFF werden auch 2017 Seminare angeboten.

Die Fortbildungen finden 2017 in Nürnberg und in Coburg statt.

Das Fortbildungangebot richtet sich an SozialarbeiteInnen; PsychotherapeutInnen, PsychiaterInnen und ArztInnen;

Ausführliche Informationen entnehmen Sie der jeweiligen Ausschreibung

 

Freitag, 6. Oktober 2017 von 9.30 - 16.30 Uhr in Coburg

Trauma und Stabilisierung - Grundlagen der Psychotraumatologie

Tagesseminar für Psychotherapeuten/innen, Psychiater/innen und Ärzte/innen

alle Info zu diesen Seminar

 

Montag, 9. Oktober 2017 von 9.00 - 17.00 Uhr in Nürnberg

Trauma und Stabilisierung - Kultur- und traumasensibler Umgang mit Flüchtlingen und UMF

Tagesseminar für Sozialarbeiter/innen

alle Info zu diesen Seminar

 

Freitag, 27. Oktober 2017 von 9.30 - 17.00 Uhr in Nürnberg

Trauma und Stabilisierung - Grundlagen der Psychotraumatologie

Tagesseminar für Psychotherapeuten/innen, Psychiater/innen und Ärzte/innen

alle Info zu diesen Seminar  

Taff Zwischenbericht

Der nun vorliegende TAFF-Zwischenbericht bestätigte die Vermutung, dass bei den psychotherapeutischen Angeboten und den Sprachmittlerdiensten für therapeutische Settings eine gravierende Unterversorgung besonders in ländlichen Regionen besteht.

Um diese massive Unterversorgung psychisch erkrankter Flüchtlinge/Asylsuchender zu beheben, sind verschiedene, ineinandergreifende Maßnahmen erforderlich: Diese reichen vom Ausbau bestehender Strukturen und der Gewinnung neuer Akteure, über deren Vernetzung, bis hin zur Schaffung therapieergänzender bzw.  –vorbereitenden Angebote. Die im Rahmen des Zwischenberichts vorgeschlagenen Handlungsempfehlungen werden nun in zwei Modellregionen und einem Pilotprojekt aufgegriffen und entsprechend der Bedarfslage vor Ort umgesetzt.

Folder zum Projekt TAFF

SWV-Folder.pdf

TAFF Therapeutische Angebote für Flüchtlinge

316 K

Ausflug mit Flüchtlingsfamilien zum KinderKulturSpektakel „Spatzenwiese“

„We had much fun“….so verabschiedete sich am eine nigerianis...>>>

Mit Weihnachtskarten helfen!

Das Motiv der Weihnachtskarte 2017 wurde von Samuel Wandira ...>>>

Immer aktuelle Infos gibt es in unserem Stiftungs-Newsletter.




 > Abmelden