Bildende Kunst

Kornelia Buchta

 

Kornelia Buchta wurde 1969 im polnischen Zabrze, der ehemals deutschen Stadt Hindenburg in Oberschlesien, geboren. Im Jahr 1985 flüchtete sie mit ihrer Mutter nach München.

 

Der Verlust ihrer Heimat, die Aufgabe der kulturellen Identität durch Verleugnung der Herkunft und die Suche nach Gefühlen wie Geborgenheit und Vertrauen sowie die Suche nach Gott sind häufig dargestellte Themen ihrer Bilder. Heimatlosigkeit, die Erlebnisse danach und die Auseinandersetzung mit dem Heute befruchten und bestimmen ihr künstlerisches Schaffen.

 

Eine sehr große Rolle spielte im Jahr 2005 die Jury-Entscheidung ihr erstes Werk „SehnSucht“, in einer virtuellen Kunstausstellung europäischer Künstler im Auswärtigen Amt Berlin auszustellen.

 

Der Beginn einer Ausbildung als integral-therapeutische Kunstpädagogin ermöglicht der Künstlerin als Leiterin von Kunst- und Kreativkursen für Kinder und Erwachsene selbständig tätig zu sein.

 

2013 gestaltete sie für die STIFTUNG WELTEN VERBINDEN eine Weihnachtskarte

Die Karte ist derzeit leider vergriffen.

Bei einer größeren Bestellmenge besteht die Möglichkeit eines Nachdruckes

Informationen dazu können Sie einholen bei  irmgard.emmert@welten-verbinden.de 

Weitere Informationen zu Kornelia Buchta finden Sie auf ihrer Homepage 

 www.kornelia-buchta.de

Kochen über den Tellerrand

Kultureller Austausch über den Gaumen – jordanisch essen und...>>>

30.03.2019 Fortbildung für Psychotherapeut/innen am TAFF Standort Hochfranken.

Raumänderung! Noch freie Plätze vorhanden....>>>

Immer aktuelle Infos gibt es in unserem Stiftungs-Newsletter.




 > Abmelden