Asylsuchende und Flüchtlinge

Nach ihrer Ankunft in Deutschland sind Asylsuchende und Flüchtlinge zunächst verpflichtet in staatlichen Gemeinschaftsunterkünften zu leben. Sie erhalten reduzierte Sozialleistungen und ein kleines Taschengeld. Sie dürfen keine Arbeit aufnehmen und haben auch sonst wenig Möglichkeiten und Freiräume für die eigene Lebensgestaltung. Dabei sind sie hohen psychischen Belastungen wie der Erinnerung an dramatische Fluchterlebnisse, Verfolgung und Gewalterfahrungen ausgesetzt. Besonders Frauen und die wachsende Gruppe unbegleiteter minderjähriger Flüchtlinge erhalten zuwenig spezielle Betreuung. Die Diakonie setzt sich dafür ein, dass sich die rechtlichen Rahmenbedingungen für die hier lebenden Flüchtlinge verbessern. Dazu gehört neben der psychosozialen Beratung auch die Hilfestellung bei Familienzusammenführungen sowie bei Kontakten mit Behörden.

 

 

 

Deutsch lernen mit dem Smartphone

Die Diakonie bietet in Zusammenarbeit mit dem Goethe Verlag eine kostenlose App für Flüchtlinge an.

Mit der Android-App kann man recht schnell anhand realer Situationen alltagstaugliches Deutsch lernen. Bis zu 800 häufig benutzte Vokabeln kann die Anwendung in 52 Sprachen übersetzen – und ermöglicht den Neuankömmlingen so, selbstständig Deutsch zu üben. Auch spielerische Elemente wie Lückentests und das Zuordnen von Wörtern zu Bildern sind enthalten.

 Zur App

Flyer klärt über Gleichberechtigung von Frau und Mann in Deutschland auf

TERRE DES FEMMES hat einen Flyer erstellt, der in zehn Sprachen darüber informiert, dass in Deutschland für Frauen und Männer die gleichen Rechte gelten. Im Text wird deutlich gemacht, dass geschlechtsspezifische Gewaltformen in Deutschland verboten sind. Ziel ist es, neben der Aufklärung von Gewalt betroffene Frauen zu ermutigen, sich Hilfe zu suchen.

Bei den Sprachen des Flyers handelt es sich um Deutsch, Englisch, Arabisch, Albanisch, Serbisch, Paschtu, Farsi, Urdu, Französisch, Swahili.

 

Der Flyer ist im  TERRE DES FEMMES-Shop erhältlich. Außerdem kann dieser auf 

 http://www.frauenrechte.de/online/index.php/startseitenbeitraege/1947-flyer-klaert-ueber-gleichberechtigung-von-frau-und-mann-in-deutschland-auf

heruntergeladen werden.

Web-Sprachkurs für Flüchtlinge

Unter dem Label "welcomegrooves" gibt es eine ehrenamtliche Gemeinschaftsproduktion im Web zum Deutschlernen.

Audio-Sprachlektionen im MP3-Format und dazugehörige Texte als PDF können auf der Webseite "welcomegrooves.de" kostenlos heruntergeladen werden. Ehrenamtliche haben die Lektionen entwickelt, übersetzt, eingesprochen und mit Musik unterlegt. Außerdem bietet die Seite Kulturtipps für Neuankömmlinge in Deutschland.

  www.welcomegrooves.de

Aktion: "1.000 Bibeln für Flüchtlinge"

Die Deutsche Bibelgesellschaft (DBG) hat die Aktion "1.000 Bibeln für Flüchtlinge in Sprachen ihrer Herkunftsländer" gestartet. Christinnen und Christen, die nach Deutschland kommen, soll so der Wunsch nach einer Bibel in der eigenen Sprache erfüllt werden.

Die Bibelausgaben bezieht die DBG über die jeweiligen nationalen Bibelgesellschaften. Sie werden in sechs Sprachen (Arabisch, Serbisch, Albanisch, Tigrina, Urdu, Englisch) zur Verfügung gestellt und kostenlos an Flüchtlinge abgegeben. Einrichtungen, Arbeitsgruppen, Werke oder Kirchengemeinden ermitteln für die Aktion in den Asylbewerber- und Flüchtlingsunterkünften den konkreten Bedarf an Sprachen und die Anzahl der Ausgaben. Die einzelne Bestellung ist auf 50 Bibeln beschränkt. Mit Spenden könnte die Verteilung über 1.000 Bibeln hinaus gezielt unterstützt werden.
Mit der Bestellung kann man sich per Mail an den DBG-Vertrieb wenden:  vertrieb@dbg.de

  www.die-bibel.de

 

 

Flucht und Asyl

Ein Gebot der Nächstenliebe

Die neue Video-Dokumentation der Evangelischen Landeskirche zu „Flucht und Asyl“ ist  sehr eindrucksvoll  und enthält u.a. auch eine kurze Darstellung der Asylsozialberatung in Roth.

 

 http://akzente.bayern-evangelisch.de/flucht-und-asyl

 

nach oben Nach oben

Ausflug zur Augsburger Puppenkiste

Im Januar organisierten die Diakonie Neu-Ulm einen Ausflug f...>>>

Interkulturelle Woche 2020

Ein neues "Wir": Vielfalt darf nicht trennen, Vielfalt muss ...>>>

Immer aktuelle Infos gibt es in unserem Stiftungs-Newsletter.




 > Abmelden