Orientierungskurs mit sprachpraktischen Übungen

für minderjährige Flüchtlinge

Die vom CJD Neumarkt qualifizierten Pädagogen, alle mit Migrationserfahrung, fahren in die dezentralen Unterkünfte und vermitteln dort nicht nur die ersten Schritte zum Gebrauch der deutschen Sprache, sondern bieten lebenspraktische Unterstützung, wie z.B. das Erklären des deutschen Schulsystems, des dualen Ausbildungssystems oder der Schul- und Berufsschulpflicht.

Schwerpunkte der Betreuung sind der ganzheitliche Ansatz und die individuelle Ansprache der Kinder und Jugendlichen.

Das Angebot des Orientierungskurses in den jeweiligen Unterkünften ermöglichte es den Schülern in kleinen Gruppen, an einem vertrauten Ort ihre Hausaufgaben zu erledigen und mit außerschulischen und abwechslungsreichen Methoden wurde ihnen die deutsche Sprache nahe gebracht.

Ehrenamtliche begleiteten die Fachkräfte und so konnte individuell betreut werden und eine Willkommenskultur aufgebaut werden, wo sich die jungen Flüchtlinge angenommen fühlen und ein positives Bild von Deutschland mitnehmen können, falls sie in ihre Heimat zurückgehen.

Ein wichtiger Baustein der Friedenserziehung.

Ausflug zur Augsburger Puppenkiste

Im Januar organisierten die Diakonie Neu-Ulm einen Ausflug f...>>>

Interkulturelle Woche 2020

Ein neues "Wir": Vielfalt darf nicht trennen, Vielfalt muss ...>>>

Immer aktuelle Infos gibt es in unserem Stiftungs-Newsletter.




 > Abmelden