Lesewerkstatt

Junge Migranten werden vom Jugendmigrationdienst der Stadtmission zu ehrenamtlichen Vorlesern ausgebildet

Nach einer intensiven Vorleseschulung folgte der praktische Teil der Lesewerkstatt.

Kinderhort, Spiel- und Lernstube und ein Kindergarten waren die Einsatzorte der ehrenamtlichen Vorleserinnen. Hier lasen sie Gruppen mit jeweils 6-8 Kindern aus ausgewählten Lesematerialien vor.

 

Das Ziel, die Lesekompetenz und Ausdrucksfähigkeit der jungen Migrant/-innen zu verbessern und zugleich Kindern das Interesse und die Freude am Vorlesen zu vermitteln, konnte mit großem Erfolg erreicht werden. Die jungen Migrant/-innen übernahmen beim Vorlesen zusätzlich eine wichtige Vorbildfunktion.

Alle jungen Vorleserinnen konnten nicht nur ihre sprachliche Ausdrucksfähigkeit wesentlich verbessern, sondern teilten auch mit, dass sie nun viel mehr an Selbstbewusstsein und Sicherheit gewonnen hätten. Die Kinder, denen vorgelesen wurde, lauschten gespannt den Geschichten und fragten jedes Mal nach, wann die Vorleserinnen denn wiederkommen.

Ausflug zur Augsburger Puppenkiste

Im Januar organisierten die Diakonie Neu-Ulm einen Ausflug f...>>>

Förderung von TAFF durch die "Stiftung Lesen"

Vor wenigen Tagen erreichten uns 200 Lesestarter-Sets d...>>>

Immer aktuelle Infos gibt es in unserem Stiftungs-Newsletter.




 > Abmelden