FIT für den Beruf

Förderung, Information und Training für Migrantinnen und Migranten zur Ausbildungsvorbereitung und zur Unterstützung bei einer Berufsausbildung.

Am Projekt nahmen 21 Migrantinnen und Migranten von Januar bis Dezember 2014 an 30 Veranstaltungen teil.

Fit für den Beruf bedeutet:

  • Förderung der sprachlichen und berufsbezogenen Kompetenzen, angepasst auf die aktuellen und individuellen Anforderungen der berufsschule und im Ausbildungsbetrieb
  • Information über schulische und berufliche Qualifizierungswege, Bewerbungstechniken, Voraussetzungen und Anforderungen von Ausbildungen in Deutschland
  • Training der erworbenen Kompetenzen durch fortlaufende Sprach- und Sprechübungen, Training der Selbstsicherheit und Selbstbehauptung
  • Information über den Stellenmarkt und Stellenbörsen, typische Stellenanzeigen und die Interpretationen von Stellenausschreibungstexten
  • Informationen über den Zugang zu Hochschulen, Anerkennung und potentieller Förderungen
  • Bedeutung von Praktika, Pflichtpraktika, freiwillige Praktika als Beleg für Engagement

Ausflug zur Augsburger Puppenkiste

Im Januar organisierten die Diakonie Neu-Ulm einen Ausflug f...>>>

Interkulturelle Woche 2020

Ein neues "Wir": Vielfalt darf nicht trennen, Vielfalt muss ...>>>

Immer aktuelle Infos gibt es in unserem Stiftungs-Newsletter.




 > Abmelden