Fachtag „Geflüchtete Frauen"

Derzeit ist rund ein Drittel der Flüchtlinge, die in Deutschland einen Asylantrag stellen, weiblich.

 Was haben sie auf ihrer Flucht erlebt? Wie kann man sie schützen? Was brauchen sie, um in der Fremde Fuß fassen zu können? Mit diesen Fragen hat sich der Fachtag „Geflüchtete Frauen – Schutz bieten, Perspektiven entwickeln“ der Interkulturellen Akademie (IKA) der Inneren Mission am 28.09.2016 beschäftigt.

Mit der Veranstaltung wolle man auch gegenseitiges Verständnis und bessere Rahmenbedingungen für das Miteinander der unterschiedlichen Kulturen schaffen. Zum Fachtag waren nicht nur haupt- und ehrenamtliche Mitarbeitende aus der Flüchtlingshilfe gekommen, sondern auch Flüchtlingsfrauen. 

Einen tieferen Einblick in die Situation von geflüchteten Frauen sowie einem Überblick über die Hilfs- und Unterstützungsmöglichkeiten in München gaben Expertinnen aus verschiedenen Einrichtungen.

Am Nachmittag machten sich die Teilnehmenden dann in vier Workshops Gedanken, welche Bedingungen notwendig sind, damit geflüchtete Frauen in der Fremde ein neues Leben aufbauen können.

Ausflug mit Flüchtlingsfamilien zum KinderKulturSpektakel „Spatzenwiese“

„We had much fun“….so verabschiedete sich am eine nigerianis...>>>

Mit Weihnachtskarten helfen!

Das Motiv der Weihnachtskarte 2017 wurde von Samuel Wandira ...>>>

Immer aktuelle Infos gibt es in unserem Stiftungs-Newsletter.




 > Abmelden