Antirassismustraining und Teamentwicklung

für ehrenamtliche MitarbeiterInnen des ClubIn

In einer Fortbildung schulte der Verein für Internationale Jugendarbeit München das ehrenamtliche Team des ClubIn zu den Themen Rassismus und Teamentwicklung

Um die Vielfalt und Vorbildfunktion, die die ehrenamtliche MitarbeiterInnen für die ClubbesucherInnen haben, gerecht zu werden, geht es zunächst darum, sich u.a. mit der eigenen Sozialisation auseinanderzusetzen, eine Selbstreflexion hinsichtlich der eigenen Erziehung und Alltagsrassismus soll dabei angestoßen werden.

Anhand verschiedener Übungen, setzten sich die TeilnehmerInnen mit dem Begriff Rassismus auseinander und entwickelten ein Bewusstsein dafür, dass Rassismus auf struktureller Ebene (Medien), institutionelle Ebene (Bildung, Arbeit), individueller Ebene (Alltagsrassismus) existiert.

Der Teamparcour im Hochseilgarten bot danach einen Ausgleich dar. Um die ihnen gestellten Aufgaben gemeinsam lösen zu können, bedurfte es eines hohen Maßes an Kommunikation, Koordination, Vertrauen, Verantwortung, Empathie aber auch Geschicklichkeit.

Die Erfahrungen des Teamparcours wurden für eine funktionierende Teamarbeit aufgearbeitet, in dem wesentlichen Punkte zusammengefasst und überlegt wurde, welche Vorgehensweisen für ein Miteinander hinderlich sein können. Hier wurde z.B. der Faktor Zeit hervorgehoben und festgestellt, dass die schnellen Lösungen nicht immer die besseren sind.

Skills-Boxen

Eine Art "Psychologischer-Erste-Hilfe-Koffer für TAFF Rosenh...>>>

Mit Weihnachtskarten helfen

Unsere diesjährige Weihnachtskarte kommt bald aus der Drucke...>>>

Immer aktuelle Infos gibt es in unserem Stiftungs-Newsletter.




 > Abmelden