WiN - Werkstatt für internationale Nachbarschaft

Unterstützt durch die STIFTUNG WELTEN VERBINDEN und die Stadt Pocking konnte der Migrationsdienst Pocking des Diakonischen Werkes Passau e.V. 2018 und 2019 einen Raum zum interkulturellen Austausch und gegenseitigen Kennenlernen von alteingesessenen Pockingern und neu hinzugezogenen Menschen mit Migrationshintergrund nutzen, die „Werkstatt für internationale Nachbarschaft“ (WiN).

Durch verschiedenartige einmalige und regelmäßige Aktivitäten und Veranstaltungen, entstehen WiN- WiN- Situationen, durch die die neuen internationalen Nachbarn erleben, wie sie anhand ihrer Vielfältigkeit voneinander lernen und profitieren können.

Hier einige Beispiele von durchgeführten Aktivitäten und Veranstaltungen:

  • Kinderbasteltage
  • Angebote für das Sommerferienprogramm der Stadt Pocking
  • Deutschsprachkurs für Frauen mit Kinderbetreuung
  • Dankeschön an ehrenamtlich Engagierte des Migrationsdienstes
  • Einzelnachhilfe durch Ehrenamtliche
  • Mädchengruppe
  • Mutter-Kind-Treff
  • Über dem Tellerrand kochen
  • Projekt "Deutschland-wie-funktioniert´s?"

Der WiN Raum ist ein festes, vielfältiges und unverzichtbares Standbein in der praktischen Umsetzung der sozialpädagogischen Arbeit neben der Einzelberatung.

Ausflug zur Augsburger Puppenkiste

Im Januar organisierten die Diakonie Neu-Ulm einen Ausflug f...>>>

In Zeiten von Corona verändert sich einiges. Menschen haben ...>>>

Immer aktuelle Infos gibt es in unserem Stiftungs-Newsletter.




 > Abmelden