TAFF-Zertifizierung zum Sprach- und Kulturmittler

21 Männer und Frauen feierten in Hof erfolgreichen Abschluss.

Nach viermonatiger Weiterbildung konnten sich am 18.06.2019 21 Sprach- und Kulturmittler über ihre Zertifikate freuen. In mehreren Blockveranstaltungen lernten sie neben der richtigen Übersetzungstechnik, dem Trialog, hilfreiches Wissen zu psychischen Erkrankungen und ihrer Therapie in Deutschland kennen. In Zukunft werden die SKM in psycho-sozialen Beratungsgesprächen der TAFF-Initiative und in Therapiegesprächen bei Psychiater*innen und Psychotherapeut*innen nicht nur die sprachliche Ebene übersetzen, sondern auch die Kultur vermitteln. Das zukünftige Arbeitsfeld der SKM wird sehr anspruchsvoll und belastend sein. Der überwiegende Anteil der Ausgebildeten verfügt über eigene Fluchterfahrungen. Demnach ist das Risiko einer Retraumatisierung sehr hoch. In der Ausbildung erlernten sie Strategien zur Selbstfürsorge und Psychohygiene. Denn nur wenn sie selbst über genügend Stabilität verfügen, können sie in Gesprächen gut übersetzen.

Die Initiative TAFF(Therapeutische Angebote für Flüchtlinge) ist eine Kooperation der STIFTUNG WELTEN VERBINDEN, des Diakonischen Werkes Bayerns und Vorort der Diakonie Hochfranken. Bereits an acht Standorten in ganz Bayern hat sich die Initiative erfolgreich etabliert.

Fit für den (beruflichen) Alltag

19 Schülerinnen einer Übergangsklasse der Mittelschule Passa...>>>

Verleihung der schwäbischen Integrationspreise

TAFF erhält schwäbischen Integrationspreis...>>>

Immer aktuelle Infos gibt es in unserem Stiftungs-Newsletter.




 > Abmelden